Beratungsgespräche in der Videokonferenz / Dokumentensichtung und Prüfung mit Microsoft Teams

Aktuelles rund um die Corona-Krise / Covid 19-Pandemie zur (präventiven) Rechtsberatung, Handels- und Gesellschaftsrecht in der Insolvenz, Insolvenzstrafrecht, Beilhilfen und Zuschüssen

Auch und gerade in der aktuellen Krisensituation sind wir für Sie da, um die aktuellen und drängenden Rechtsthemen für Sie und Ihr Unternehmen zu klären und Ihnen Wege und Mittel aus der Krise aufzuzeigen.

Dabei beraten und vertreten wir Sie vor allem in folgenden Bereichen:

Folgen Sie den internen links hinter den o.g. einzelnen Rechtsthemen, um auf die jeweiligen Unterseiten unserer Kanzleihomepage SDMW.de zu gelangen.

Dort haben wir für Sie und Ihr Unternehmen aktuelle Informationen aufbereitet und zusammengestellt, um Ihnen die Orientierung in der Krise zu erleichtern.

Als Fachanwälte und Experten mit langjähriger Berufserfahrung in den vorgenannten Bereichen stehen wir Ihnen zur Bewältigung der aktuellen tatsächlichen und rechtlichen Probleme selbstverständlich jederzeit gerne zur Verfügung. Sprechen Sie uns bitte einfach an.

An dieser Stelle dürfen wir auch und gerade auf die Möglichkeit von Videokonferenzen und die Online-Bearbeitung von Dokumenten mit Microsoft Teams, Skype Business und Zoom hinweisen.

Im Einzelnen:

Hoher IT-Standard bei SDMW.de

Unsere Fachanwälte und Spezialisten sind seit Jahren damit beschäftigt, den technischen Standard in der Bearbeitung von Mandaten kontinuierlich zu verbessern.

Dazu gehört nicht nur die technische Umsetzung der Datenschutzrichtlinien u.a. nach der DSGVO, sondern vor allem auch die stetige Verbesserung der Kommunikation mit dem Mandanten und dabei die maximale Steigerung der Effizienz in der Mandatsabwicklung und Mandatsführung durch Schaffung und permanente Verbesserung eines hohen IT-Standards.

Videokonferenzen in laufenden oder neuen Mandaten

Wir sind imstande, unseren Altmandanten und Neumandanten Videokonferenzen auf technisch höchstem Niveau anzubieten.

Die IT-gerechte Umsetzung kann dabei - je nach technischer Ausrüstung auf Seiten des Mandanten - auf unterschiedlichem Wege erfolgen. Neben Facetime und whatsapp-Videochat steht selbstverständlich vor allem Skype Business, Google Hangouts Meet und Zoom zur Verfügung. Sprechen Sie uns bitte einfach an.

Gerade die aktuelle Krisensituation durch Corona und Covid 19 erfordert schnelles Handeln und Umdenken. Bisherige technische Standards müssen zwingend erweitert werden, um die Mandanten auch weiterhin qualitativ hochwertig und effizient betreuen zu können.

Online-Bearbeitung von Dokumenten

Die IT-lastige Bearbeitung von Mandaten ermöglicht ein hohes Ausmaß an Effizienz durch schnellere und flexiblere Kommunikation in jedem Bereich.

Dazu gehört neben der Sichtung von Daten und Dokumenten, die vom Mandanten oder von Dritten zur Verfügung gestellt werden, auch die gemeinsame Bearbeitung dieser Daten und Dokumente auf einer für alle zugänglichen technischen Plattform, wie sie beispielsweise über Microsoft Teams, Skype Business und Zoom zur Verfügung gestellt werden. Sprechen Sie uns bitte einfach an.

Effiziente Zahlungsabwicklung - vor allem bei Erstberatungen

Darüberhinaus bieten wir auch eine effiziente Zahlungsabwicklung über beispielsweise PayPal an.

Die Zahlung von Kostennoten aufgrund einer Erstberatung sollte - ebenso wie die Erstberatung selbst - effizient erfolgen. Gerade bei Erstberatungen besteht meist ein erhöhtes Bedürfnis an schneller und effektiver Abwicklung in jeder Hinsicht und auf beiden Seiten.

Die gesetzlich vorgegebenen Kosten einer Erstberatung belaufen sich

  1. bei Verbrauchern auf 190,00 Euro netto zuzüglich derzeit 19% Umsatzsteuer, mithin auf insgesamt auf 226,10 Euro brutto,
  2. bei Unternehmern (in der Regel) auf 250,00 Euro netto zuzüglich derzeit 19% Umsatzsteuer, mithin auf insgesamt auf 297,50 Euro brutto.

Je nach Umfang der Abwicklung der Erstberatung kann hier im Einzelfall noch eine Post- und Kommunikationspauschale von 20,00 Euro netto zuzüglich derzeit 19% Umsatzsteuer, hinzukommen.

Die Erstberatungen von Verbrauchern und von Unternehmern sind zeitlich jedenfalls grundsätzlich jeweils auf eine Zeitstunde angesetzt, wobei es hier sicherlich nicht auf Minuten ankommt. Sprechen Sie uns bitte einfach an.